RV 1898 Lindau

Rennberichte
 

Bayerische Meisterschaft in Grafenau (Bayerischer Wald)

Kilian wagte sich alleine in den Bayerischen Wald in die Höhle des Löwen, um herauszufinden, wer derzeit der beste bayerische Fahrer in der U13-Kategorie ist. Die Strecke in Grafenau ist nicht sehr anspruchsvoll, verfügt aber über einen längeren Anstieg, was sich zu einem deutlichen Vorteil unseres Kletterspezialisten Kili erweisen sollte. Die Ausgangssituation war klar: In der ersten Runde an der Spitze anhängen, in der zweiten und letzten Runde das Heil in der Flucht am Anstieg suchen.

Kili setzte die Marschroute im Stile eines Profis und der Präzision eines Chirurgen um: In der ersten Runde nistete er sich an der dritten Position ein und ließ in der zweiten Runde beim Anstieg mit einem unwiderstehlichen Antritt alle Gegner hinter sich. Anschließend verwaltete er seinen deutlichen Vorsprung bis ins Ziel und darf sich mit dieser grandiosen Leistung nun Bayerischer Meister nennen! Damit holte Kili innerhalb drei Wochen seinen dritten Titel in Folge: IBRMV-Meister -Schwäbischer Meister - Bayerischer Meister. Besser gehts nicht! Hut ab, Kili!!!

Bayernliga in Obergessertshausen

Kilian fuhr in Obergessertshausen sein erstes Bayernligarennen, das zugleich der 3. Lauf des Allgäucups und Schwäbische Meisterschaft war. Obwohl er das 2. Rennen in Wildpoldsried klar für sich entschieden hatte, musste er vom letzten Startplatz des Rennen in Angriff nehmen. In  der letzten Runde fuhr er die schnellste Zeit aller Teilnehmer und verbesserte sich noch auf den dritten Platz, nur eine Sekunde hinter dem Zweitplatzierten und 9 Sekunden hinter dem Führender der Bayernliga. Da er damit schnellster schwäbischer Fahrer war, holte er sich innert zwei Wochen den zweiten Titel. Herzlichen Glückwunsch, Kili!!!

MTB-Kreiscup in Niederstaufen

Auch beim zweiten Rennen um den MTB-Kreiscup konnten unsere Jungs wieder zuschlagen: Kili und Jakob wiederholten ihre Siege vom Auftaktrennen.

In der U11-Klasse starteten 22 Fahrer auf die Distanz von drei kleinen Runden. Max startete sehr gut, konnte aber das Tempo der Spitzengruppe nicht mitgehen. Johannes verschlief den Start etwas  und musste sich dann mühsam wieder nach vorne kämpfen. Am Ende sprangen die Ränge fünf und sieben in einem hochkarätigen Feld heraus. (Krüger, Herzog, Jall, Remmele!)

Kilian ließ in seiner Klasse nichts anbrennen und feierte einen deutlichen Start-Ziel-Sieg. Glückwunsch!

Ein tolles Rennen lieferten sich unsere U15-Cracks. Obwohl Samuel sichtlich angeschlagen war, zog er nach einem sehenswerten Startsprint als Erster den langen Anstieg hinauf. Jakob hielt sich direkt dahinter auf und übernahm zu Beginn der zweiten Runde die Führung. Dahinter kamen die zwei Heimenkircher Fahrer Samuel bedrohlich nahe, er konnte aber deren Attacken parieren. Am Ende gab es wie schon in Scheidegg einen Doppelsieg. Kompliment, Jungs!

MTB-Alpencup in Walenstadt

2. Lauf MTB-Alpencup in Walenstadt

Beim 2. Lauf des MTB-Alpencups in Walenstadt musste Kilian entgegen anderslautender Regelung von ganz hinten starten. Dies war angesichts von 35 Startern ein sehr schwieriges Unterfangen. Kilian steigerte sich von Runde zu Runde und legte in der dritten und letzten Runde seine klar schnellste Runde hin. Dank einer unglaublichen Energieleistung kam er noch auf den sensationellen dritten Platz! Glückwunsch, Kili!!!

Samuel und Jakob zeigten ebenfalls ein gutes Rennen und kamen bei ebenfalls 35 Startern auf die Ränge 12 und 18. Tolle Leistung!

Saisonauftakt in Scheidegg: RVL-Fahrer ├╝berzeugen

Beim ersten Kreiscuprennen in Scheidegg/Ostkinberg wussten alle RVL-Fahrer trotz unterschiedlicher Voraussetzungen zu überzeugen. Jakob brachte das Kunststück fertig und wiederholte seinen Vorjahressieg. Herzlichen Glückwunsch!

Tagelange Regenfälle verwandelten die Strecke in eine schlüpfrige und tückische Angelegenheit, welche die Fahrer vor große Herausforderungen stellen sollte. Kühle Außentemperaturen erleichterten die Bedingungen nicht unbedingt. Dennoch kamen alle RVL-Fahrer mit der Situation gut zurecht.

Den Anfang machte Johannes in der U 11-Klasse, der erst seit zwei Tagen mit Klickpedalen fährt. In seinem allerersten MTB-Rennen zeigte er eine ansprechende Performance und konnte sich in dem siebzehnköpfigen Feld als jüngerer Jahrgang vollkommen überraschend auf dem fünften Rang platzieren. Eine tolle Leistung, Johannes!

Max trat gesundheitlich angeschlagen an, zeigte Moral und beendete das Rennen trotzdem als guter Siebter. Super Max, dass Du Dich der Herausforderung gestellt hast!

Kilian fängt die neue Saison so an, wie er die letzte beendet hat: Mit einem deutlichen Sieg! Fast anderthalb Minuten nahm er dem Zweitplatzierten ab. Glückwunsch Kili, weiter so!

 In der U15-Klasse starteten Jakob und Samuel über die Distanz von drei großen Runden. Jakob scheint Gefallen an der Strecke in Scheidegg gefunden zu haben, besonders wenn es nass und schmierig ist. Gewann er im letzten Jahr mit einem hauchdünnen Vorsprung, ließ er heuer nichts anbrennen und gewann mit über einer Minute Vorsprung! Super, Jakob!

Samuel tat sich im letzten Jahr noch sehr schwer auf dieser Strecke, davon war diesmal nichts zu entdecken. Mit einer deutlichen Steigerung gegenüber dem letzten Jahr (Rang 11) belegt er hinter seinem Teamkollegen Rang zwei und macht damit einen souveränen RVL-Doppelsieg klar. Tolle Leistung, Samuel!

In der U17-Klasse startete Jonas ganz spontan. Nach der vierten und letzten Runde lag er ungefährdet auf Rang drei, entschied sich aber, noch eine Zusatzrunde einzulegen. Dadurch fiel er auf Rang neun zurück. Ohne Training eine Klasse Leistung!

Den Schlusspunkt setzte Christian, der sich nach einem Jahr Abstinenz wieder an den Rennstart wagte. Trotz wenig Training wurde er mit Rang drei belohnt. Schön, dass Du wieder mit dabei bist, Christian!